Großauftrag für Medicke: Fassade für neue Zentrale der Beiersdorf AG in Hamburg

Von 5. November 2018Fassaden, News

Die Beiersdorf AG errichtet am Heimatstandort Hamburg-Eimsbüttel bis zum Jahr 2021 für 230 Millionen Euro eine neue Konzernzentrale und ein neues Forschungszentrum. Medicke Metallbau erhielt den Großauftrag für den Bau der Fassaden am New Beiersdorf Campus Hamburg (Bauteile 1.1, 1.3 und 1.5).

Mit dem New Beiersdorf Campus Hamburg rüstet sich Beiersdorf für weiteres kräftiges Wachstum in der Zukunft. In den zurückliegenden Jahren erzielte das Unternehmen deutliche Zuwächse und hat weltweit eine Vielzahl neuer Arbeitsplätze geschaffen. Mit dem Bau wird noch im laufenden Jahr begonnen werden. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant. Auf dem Werksgelände an der Troplowitzstraße werden auf einer Fläche von 100.000 qm fast 3.000 hochmoderne Arbeitsplätze angesiedelt sein. Bekannt ist die Beiersdorf AG vor allem durch ihre Marken aus den Bereichen Hautpflege (Nivea, Labello, Florena), Kosmetik (8×4, Gammon) und Klebeprodukte (Tesa, Hansaplast).

Gute Zusammenarbeit wird fortgesetzt
Bereits im Jahr 2015 hatte Medicke Metallbau ein Großprojekt für die Beiersdorf AG realisiert: die Fassade an der Tesa Zentrale in Norderstedt. Tesa gehört zum Beiersdorf-Konzern. „Der Zuschlag für diesen Großauftrag macht uns bei Medicke Unternehmensgruppe sehr stolz. Es ist ein großer Vertrauensbeweis in unsere Kompetenzen, in unsere Zuverlässigkeit und Qualität“, freut sich Geschäftsführer Marcus Medicke.

Hochkarätige Architekten beteiligt
Die Pläne für den Neubau der Konzernzentrale wurden von dem in Hamburg ansässigen Architektenbüro Hadi Teherani entworfen. Die Erweiterung des Forschungszentrums wurde von dem Münchener Architektenbüro Brechensbauer Weinhart und Partner geplant. Als erstes Unternehmen in Deutschland strebt Beiersdorf für die Konzernzentrale eine Doppelzertifizierung nach LEED – ein international anerkanntes Gütesiegel für Nachhaltigkeit in der Gebäudeplanung – und dem WELL-Standard an. Neben der Gebäudeeffizienz stehen insbesondere die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter im Fokus.

Neue Maßstäbe bei Nachhaltigkeit
„Mit diesem hohen Anspruch an die Nachhaltigkeit setzt uns Beiersdorf auch neue Qualitätsmaßstäbe für die Planung und Ausführung der Fassade. Intelligente Konzeption, hochwertige Materialien und perfekte Produktion und Montage wird dieses Projekt von allen beteiligten Medicke-Teams fordern. Doch genau auf diese architektonischen und technischen Herausforderungen in solch anspruchsvollen Projekten freuen wir uns. Ich bin dankbar, dass wir uns mit unseren Kunden auf diese Weise gemeinsam weiterentwickeln“, betont Marcus Medicke.

Medicke Metallbau plant, fertigt und montiert für die Außenhülle die kompletten Pfosten-Riegel-Fassaden, Elementfassaden, Fenster und Türen in einer Größenordnung von 14.000 m2 beim Bauteil 1.1 und 2.600 m2 beim Bauteil 1.5. Der Auftrag umfasst außerdem Brandschutzfassaden, Attiken, Steckpaneel-Fassaden, Sonnenschutz und einige bauliche Sonderlösungen. Hierbei kommen umfangreiche Produktionskapazitäten mit hochwertigem technischen Equipment zum Einsatz, zum Beispiel Isomaten, Profilbearbeitungszentren, Laserschneidanlage und anderes mehr.

Die Medicke-Projektteams werden zunächst mit der Planung der Sonderkonstruktionen und der Erstellung von Musterfassaden (Maßstab 1:1) beginnen. Auf dieser Basis erfolgen die Fertigungs- und Montageplanung, anschließend die Fertigung, die Logistik und die Montage. Die Produktion der Fassade beginnt im 1. Quartal 2019, die Fertigstellung ist für 2020 geplant.

Auftraggeber: Beiersdorf AG, Unnastraße 48, 20245 Hamburg, www.beiersdorf.de
Architekten: BT 1.1 – Hadi Teherani Architectes GmbH, Elbberg 1, 22767 Hamburg, www.haditeherani.com/de ; BT 1.5 – Brechensbauer Weinhart + Partner Architekten mbH, Gustav-Heinemann-Ring 121, 81739 München, www.bw-architekten.de
Bauherr: W5 Immobilien GmbH & Co. KG, Unnastraße 48, 20253 Hamburg
Ausführungsplaner: Schnittger Architekten + Partner GmbH, Westring 453-455, 24118 Kiel, www.schnittger-architekten.de
Fotos/Visualisierungen: © Beiersdorf AG