Leipzig: Fassade für Neubau Hotel am Burgplatz

Von 6. Juli 2017News

Leipzig boomt: wirtschaftlich, touristisch und baulich. Immer mehr Menschen zieht es in die City. Kein Wunder, dass auch die Anzahl der Hotelbetten rasant wächst. Mehrere Hotelprojekte sind im Bau. In prominenter Lage entsteht das Hotel am Burgplatz.

In der Leipziger Innenstadt, gleich am Neuen Rathaus gelegen, wird seit März 2017 das „Hotel am Burgplatz“ gebaut. Es stellt eine städtebauliche Erweiterung des Petersbogens dar. Das Hotel am Burgplatz fungiert auch als Geschäftshaus, bietet Mietflächen für Einzelhandel und Büros. Die Gesamtplanung verantwortet die HPP International Planungsgesellschaft mbH. Das Leipziger Büro der HPP plante bis 2001 bereits den Petersbogen, ein Gebäudeensemble mit Einkaufspassage, Multiplexkino und dem Juridicum der Universität Leipzig. Der nun letzte Neubau am Burgplatz vollendet das städtische Quartier und schließt die Platzanlage auf der östlichen Seite.

Der Burgplatz entstand um das Jahr 1900. Damals wurde die Pleißenburg abgerissen, um ein Bauareal für das Neue Rathaus zu gewinnen. Im Zweiten Weltkrieg wurde die gesamte Bebauung zerstört, einzig Rat- und Stadthaus blieben stark beschädigt stehen. Seit 1990 wurde in Etappen am Burgplatz gebaut. Mit der Fertigstellung des neuen Geschäftshaus- und Hotelkomplexes im Jahr 2018 wird die Lücke im Stadtbild endlich geschlossen sein, das „Burgplatzloch“ verschwindet. Der Burgplatz wird so nach über 70 Jahren seine ursprüngliche Gestalt annehmen und wieder als rechteckiger Platz erkennbar sein.

Der Entwurf der Fassade dieses Bauwerkes stammt von Christoph Kohl Architekten aus Berlin und setzte sich in einem öffentlichen Wettbewerb durch. Das Medicke-Werk in Borna produziert für das Hotel am Burgplatz nach dieser Entwurfsplanung rund 1.500 qm Fenster und rund 1.500 qm Pfosten-Riegel-Fassade. Im Rahmen des Auftrages gilt es zudem einige Sonderlösungen zu entwickeln sowie Türen und Automatiktüren zu fertigen. Der Beginn für den Bauabschnitt Fassade ist auf November 2017 gesetzt, die Montage soll bis Mai 2018 abgeschlossen sein.

Auftraggeber: Petersbogen Burgplatz GmbH, Berlin
Architekt: Gerd Heise
Generalplaner: HPP International Planungsgesellschaft mbH, Leipzig, www.hpp.com
Entwurfsverfasser Fassade: Christoph Kohl Architekten GmbH, Berlin, www.christophkohl.com
Visualisierung: HPP, Leipzig