Neuer Verwaltungsstandort: Komplette Gebäudehülle für ALDI Nord Campus

Von 12. August 2019News

ALDI Nord baut eine neue Verwaltung, den ALDI Nord Campus. Die Medicke-Gruppe erhielt vom ausführenden Generalunternehmer MBN Bau GmbH, Niederlassung Essen den Auftrag für die Fertigung der kompletten Gebäudehülle.

Repräsentative Architektur in einer Parklandschaft
Der architektonische Entwurf verkörpert mit der Haupteingangssituation dem ankommenden Mitarbeiter, Besucher und Lieferanten eine repräsentative Adresse. Der Vorplatz zur Empfangshalle wird von zwei Gebäudeteilen flankiert. Als Auftakt des ALDI Nord Campus hebt sich das über alles hinausragende Kopfgebäude markant hervor. Die ALDI Nord Plaza, bildet das Zentrum des Gebäudekomplexes. Die Plaza mit ihrer Rippendecke, die mit einem filigranen Glasdach geöffnet ist, wird stützenfrei ausgebildet. Alle Erschließungswege sowie die Auf- und Zugänge zu den Bürozonen und Konferenzbereichen führen durch die Plaza.

Ihr direkt angegliedert sind die wichtigsten Zusatzangebote für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: das Restaurant, die ALDI Shops, das Café & Deli, der Hörsaal, die darüber liegenden HUBs. Zwischen den einzelnen Gebäudeteilen öffnet sich die Plaza zu allen Seiten über großflächige Fassaden und – im Bereich – Restaurant – über eine weitläufige Außenterrasse in die Parklandschaft. Vom Hauptgebäude separiert liegt die firmenzugehörige KITA (Grundfläche ca. 593 qm, BGF ca. 1.156 qm).

Komplette Gebäudehülle mit Fassade und Lichtdach
Medicke erhielt den Auftrag zur Werkstatt- und Montageplanung, Lieferung und Montage der kompletten Gebäudehülle mit sämtlichen zugehörigen Bauelementen. Dies beinhaltete auch die Erstellung und die Durchführung sowie die Auswertung und die Umsetzung der geforderten Sonderkonstruktionen, für die während der Planung auch alle Versuche, Prüfungen und Nachweise zu erbringen waren. Besonders anspruchsvoll war der experimentelle Nachweis der Baustatik bei der Licht-Dach-Konstruktion. Der Bürokomplex benötigt eine Fassade in der Größenordnung von ca. 21.000 qm. Davon sind ca. 15.000 qm als Pfosten-Riegel-Konstruktionen aus Aluminium und Stahl geplant sowie ca. 6.000 qm hinterlüftete Fassaden (Vorhangfassade). Zum Lieferumfang gehören außerdem Sonnenschutz, Türen und Automatiktüren, sowie zwei Dachkonstruktionen in Stahl-Glas-Bauweise.

Beste Energieeffizienz: Hohe Wärmedämmung
Sämtliche Fassadenteile sollen nach dem Wunsch des Bauherrn hochwertig und vor allem energieeffizient sein. Die Aluminium-Pfosten-Riegel-Konstruktionen werden daher in hochwärmegedämmter Ausführung mit Lüftungsklappen gefertigt. An allen Gebäudeecken werden diese Fassadenbereiche in gebogener Form ausgeführt. Selbiges gilt für die Stahl-Pfosten-Riegel-Konstruktionen, die ebenfalls in hochwärmegedämmte Ausführung auf lasergeschweißtem Stahl-UKO gebaut werden. Auch diese umlaufen die Gebäudeecken in gebogener Form. Die zugehörigen Sonnenschutzanlagen werden als außen liegender Raffstore hinzugefügt.

Sonderkonstruktionen: Wendeflügel und Stahl-Licht-Dach
Weitere Bereiche der Gebäudehülle werden als vorgehängte, hinterlüftete Aluminium-Platten-Fassade errichtet, an allen Gebäudeecken ebenso in gebogener Ausführung. Einzelne Öffnungselemente der PLAZA werden in Form von Wende-Flügeln mit asymmetrischem Drehpunkt als Sonderkonstruktion gefertigt (Abmessungen 2750 mm x 3550 mm). Im Dachbereich der PLAZA und HUB erhält die Gebäudehülle zwei Dachkonstruktionen in Stahl-Glas-Bauweise. Für die Stahl-Lichtdach-Konstruktionen in SG-Bauweise wird beim Material auch auf lasergeschweißte Stahl-UKO zurückgegriffen, der in den Eckbereichen mit Scheiben in runder Ausführung ausgestattet wird.

„Für uns ist der ALDI Nord Campus schon ein außergewöhnliches Projekt. Wir tragen Verantwortung für die fachgerechte Planung und präzise Ausführung der geforderten Konstruktionen sowie die Koordination des Projektes in dieser anspruchsvollen Größenordnung“, so lautet die Einschätzung von Marcus Medicke, Unternehmer und Geschäftsführender Gesellschafter der Medicke-Gruppe, „aber es hat sich inzwischen herumgesprochen, dass wir große Bauvorhaben für führende Marken – wie INEOS, KTM, Red Bull und tesa – oder ganze Innenstadtquartiere und Universitätskomplexe erfolgreich umsetzen.“

Bauherr: Albrecht GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Huttropstraße 60, 45138 Essen, www.aldi-nord.de
Auftraggeber: MBN Bau GmbH, Niederlassung Essen, Haumannplatz 4, 45130 Essen, www.mbn.de
Architekt (Planung LP 1-4): BAID Jessica Borchardt, Hopfensack 19, 20457 Hamburg, www.baid.de
Architekt (Planung LP 5-9): Gerber Architekten GmbH, Tönnishof 9-13, 44149 Dortmund, www.gerberarchitekten.de
Ausführungsplaner: MOSBACHER + ROLL Beratungs- und Planungsgesellschaft für Fassadentechnik mbH, Schillerstraße 14, 88069 Tettnang, www.mosbacher-plan.com