Schlichte Eleganz: Fassade mit Sonderlösungen am Kurfürstendamm in Berlin

Von 3. April 2019News

Auf der Shoppingmeile Ku´damm in Berlin wird eine Baulücke geschlossen. Auf den Grundstücken mit den Hausnummern Kurfürstendamm 12 und 13-15 werden zwei neue Gebäude für Gewerbenutzung mit Büro- und Einzelhandelsflächen errichtet. Ein denkmalgeschütztes Gründerzeithaus wird vollständig originalgetreu restauriert. Medicke plant und baut die hochwertigen Fassaden.

Das Bauvorhaben wird von der Centrum Projektentwicklung GmbH aus Düsseldorf realisiert. Medicke erhielt von Centrum dem Auftrag, die komplette Fassadenlösung zu planen und zu bauen. Beide Unternehmen verbindet eine jahrelange Partnerschaft, während der schon einige große Projekte erfolgreich gemeinsam umgesetzt worden sind. Der Architektenentwurf für die neue Gebäudezeile stammt vom renommierten Büro Ortner & Ortner Baukunst aus Berlin.

Die attraktiven Fassaden für diese beiden Neubauten auf der Shoppingmeile Ku´damm bestehen aus 740 m2 Aluminium-Kastenfenstern, 835 m2 Aluminium-Verbundfenstern, 420 m2 Pfosten-Riegel-Fassade, 910 m2 Lamellenfassade/ Blechfassade und 515 m2 Raffstore als Sonnenschutz. Die technische Lösung für die Gebäudehülle weist einige innovative Sonderkonstruktionen auf, die bei diesem Projekt erstmals umgesetzt werden, z.B. die speziellen Lastabtragungen aus Naturstein und die Deckleisten aus Naturstein sowie in die hinterlüftete Fassade integrierte Lüftungskanäle. Das vom Medicke-Team entwickelte Konzept vereint beste technische Funktionen und höchste Anforderungen an die Optik. Baubeginn für die Fassaden ist im Oktober 2019.

Auftraggeber: Centrum Projektentwicklung GmbH, Kaistraße 8a, 40221 Düsseldorf, www.centrum-group.de
Architekt: Ortner & Ortner Baukunst, Leibnizstr. 60, 10629 Berlin, www.ortner-ortner.com
Bauherr: Centrum Ku´Damm 12 GmbH und Centrum Ku´Damm 13-15 GmbH, Rheinpromenade 9, 40789 Monheim
Visualisierung: © Ortner & Ortner / Centrum