Bauwens bezieht Campus West in Köln

Von 30. September 2015Fassaden, News, Projekte

Die Bauwens-Unternehmensgruppe konnte ihren Einzug in den neugebauten Büro- und Wohnkomplex Campus West in Köln feiern. Der Neubau wurde an der Kölner Rheinuferstraße, direkt gegenüber dem Rheinauhafen, errichtet. Mit der Planung und Anfertigung der Fassade wurde Medicke beauftragt.

Verantwortlich für die Gestaltung des ungewöhnlichen Gebäudekomplexes ist das Architekturbüro „kadawittfeldarchitektur“. Dessen Entwurf gewann den ausgelobten Architekturwettbewerb für das ca. 6.500 qm große Grundstück am Weichserhof, das bereit seit 1106 zu Köln gehört und damit besonders geschichtsträchtig ist.

Über sieben Geschosse erstreckt sich der imposante Neubau mit einer Bürofläche von 16.500 qm, 48 Apartments mit einer Gesamtwohnfläche von 1.700 qm sowie 300 Tiefgaragenstellplätzen. Etwa dreiviertel der Bürofläche wird von der Bauwens-Unternehmensgruppe und der Wirtschaftsberatung Ebner Stolz genutzt. Beide hatten sich schon zuvor ein Bürogebäude an der Gereonstraße geteilt.

Mit dem Campus West sei eine städtebauliche Kante entstanden, die den Verlauf der Rheinuferstraße nachzeichne, wie Paul Bauwens-Adenauer, Geschäftsführender Gesellschafter bei Bauwens, erklärt. Der Blick von der Dachterrasse aus reicht in nördlicher Richtung bis zum Dom, im Süden bis zum Siebengebirge im Rheinauhafen.

Das Besondere am Campus West sind die gegeneinander verschränkten Geschosse. Medicke konnte sich bei diesem Objekt mit der Planung, Fertigung und Montage von 900 Fensterelementen mit einer Gesamtfläche von 5.000 qm, der Pfosten-Riegel-Fassade mit 260 qm Fläche und 820 Stück Sonnenschutz-Raffstore einbringen. Darüber hinaus entstand eine Leibungsausbildung aus extra gefertigten Sonderprofilen. Zudem war ein Schallschutz bis 44 dB bei extra hohem Rahmenaufbau erforderlich.