Des Kaisers neue Kleider: Fassade aus fasermodifiziertem Beton an den Kaiserhöfen Köln wächst

Von 14. Juni 2018News

Medicke ummantelt den Bürostandort am Kaiser-Wilhelm-Ring in Köln mit einer neuen Fassade. Das Gebäudeensemble Kaiserhöfe mitten im Zentrum der Rheinmetropole erhält ein wahrhaft kaiserliches Gewand. Hinter der edlen Optik steckt ein neuer Hightech-Werkstoff. Bei diesem Projekt wird eine vorgehängte, hinterlüftete Glasfaserbeton-Fassade montiert.

Mit den freigeformten Leichtbauelementen aus Glasfaserbeton werden die Lochfassaden des Gebäudekomplexes elegant verkleidet. Die besonders glatte Oberfläche zeichnet sich durch eine matte Optik aus, die wie eine hochwertige Keramik anmutet. Zudem ist dieser Qualitätsbeton sehr witterungsbeständig. Leichtbau und Freiformen bieten dem modernen Fassadenbau heutzutage völlig neue Möglichkeiten bei der Gestaltung und Umsetzung von komplexen bautechnischen Lösungen.

Dieses Produkt wurde gemeinsam von den Partnern im „Firmenverbund Arbeitsgemeinschaft Faserbetonfassaden Kaiserhof Köln“ entwickelt: Steinbeis Innovationszentrum FiberCrete, Chemnitz, FIBER-TECH Products GmbH, Chemnitz und Medicke Metallbau, Glauchau. Die Fertigstellung ist für September 2018 geplant.