Nachhaltiges Bauen: Komplettfassade für neuen Allianz Campus Berlin

Von 6. Juni 2017News

Die CORPUS SIREO Projektentwicklung Adlershof GmbH & Co. KG entwickelt gemeinsam mit dem Partner FOM Real Estate GmbH bis Frühjahr 2019 ein Bürogebäude: den ALLIANZ CAMPUS BERLIN. Medicke produziert, liefert und montiert die kompletten Fensterbandfassaden der neuen Allianz-Firmenzentrale in Berlin-Adlershof.

Neuer Hausherr des Allianz Campus Berlin wird die Allianz Deutschland AG sein, sie hat das Objekt langfristig angemietet und bezieht im Jahre 2019 ihren neuen Berliner Standort. Das Gelände an der Rudower Chaussee ist insgesamt 27.000 Quadratmeter groß, die Bruttogeschossfläche misst ca. 71.000 qm.

Medicke erhielt vom realisierenden Bauunternehmen Ed. Züblin AG, Stuttgart den Auftrag, ca. 14.000 qm Fensterbandfassaden als Sonderlösungen herzustellen, zu liefern und zu montieren. „Es freut mich sehr, dass wir das Vertrauen unseres Auftraggebers Züblin gewonnen haben, für so ein namhaftes Unternehmen wie die ALLIANZ AG eine neue Firmenzentrale mitbauen zu dürfen“, sagt Geschäftsführer Marcus Medicke.

Betreut wird das große Projekt von der Berliner Niederlassung der Medicke Gruppe, die von Christian Fischer geleitet wird. Die Niederlassung in der Schlüterstraße 40 war erst im September 2016 eröffnet worden, um eben solche Großprojekte von Medicke im Raum Berlin zu koordinieren. Die insgesamt ca. 5.000 Fenstereinheiten werden als Komplettelemente mit integrierter Vorrichtung für den Sonnenschutz gefertigt.

Bei der Herstellung der Fassadenkomponenten wird Medicke einen hohen Vorfertigungsgrad umsetzen. Das für eine solche Spezialfertigung zur Verfügung stehende Produktions-Equipment erstreckt sich über vollautomatische Bearbeitungszentren, Verglasungsroboter und Raffstore-Montagehilfen. Die Montage vor Ort unterstützen Montageroboter sowie Hard- und Softwaretools zur präzisen Elementpositionierung. All das sorgt für einen sehr effizienten Bauprozess.

Zwei Besonderheiten des Bauvorhabens gilt es hervorzuheben: Erstens, das Gebäudekonzept ist auf nachhaltiges Bauen ausgerichtet. Die Zertifizierung wird durch die DGNB – Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen erfolgen. „Dies stellt hohe Anforderungen an Konstruktion und Materialauswahl. Hier haben wir bereits langjährige Erfahrungen“, betont Marcus Medicke. Zweitens, bei der Gebäudeerrichtung werden alle beteiligten Gewerke einem strukturierten und optimierten Bauprozess (Lean Construction) folgen. „Hier sind wir als Teamplayer in unserem Element und mit unseren modernen internen Prozessen sofort anschlussfähig“, so sagt der Berliner NL-Leiter Christian Fischer.

Baubeginn für die Fassadenmontage wird im September 2017 sein, die Fertigstellung ist für Februar 2018 geplant.

Informationen zum Gebäude: www.office-adlershof-berlin.com

Architekt: Schneider & Schumacher Architekten, Frankfurt am Main, www.schneider-schumacher.de

Auftraggeber: Ed. Züblin AG, Stuttgart, www.stuttgart.zueblin.de

Ausführungsplaner: Goslinowski Fassadenplanung, Mahlow, www.gfp-fassadenplanung.de

Bauherr: Corpus Sireo Projektentwicklung Adlershof GmbH & Co. KG, Köln, www.corpus-sireo.com/de-de

Generalübernehmer: FOM Real Estate GmbH, Heidelberg, www.fom-hd.de

(Visualisierungen:  Züblin, FOM, Corpus Sireo)