Neubau am Standort Glauchau

Von 8. Januar 2015News, Unternehmen

Medicke baut seinen Standort Glauchau aus und investiert 4,2 Mio. Euro in neue Produktionshalle und Firmenzentrale. Das Unternehmen errichtet derzeit auf dem erweiterten Firmengelände an der Auestraße eine neue Produktionshalle mit 1.500 qm Fläche.

Steigendes Auftragsvolumen, Verbesserung der Logistik für An- und Auslieferung sowie mehr Platzbedarf für neue Fertigungstechnik machten diesen Schritt notwendig.

„Ich sehe das als wichtigen Meilenstein auf dem Weg in die Zukunft der Medicke Unternehmensgruppe. Wir wollen damit nicht nur auf der Höhe der Zeit sein, sondern uns weiterhin als Wegbereiter innovativer Fassadenlösungen im Markt positionieren“, so begründet Geschäftsführer Marcus Medicke die Investition.

Außerdem wird am Standort Glauchau inzwischen mehr Platz für die wachsende Belegschaft benötigt. Deshalb entsteht zeitgleich neben der Werkhalle eine topmoderne, 700 qm große Firmenzentrale. Auf drei Etagen werden hier Büros für die Planungsabteilung, Schulungs- und Sozialräume sowie ein Bistro für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten eingerichtet.

Damit erhöht die Unternehmensgruppe Medicke die Gesamtkapazität seiner Produktionsfläche an den drei eigenständigen Standorten Glauchau, Borna und Leipzig auf 9.000 qm. Insgesamt sind hier derzeit 134 Mitarbeiter beschäftigt, davon 80 im gewerblich-produktiven Bereich und 54 im kaufmännisch-technischen Bereich.

Die Fertigstellung des Neubaus in Glauchau ist für September 2015 geplant, wenn Medicke Metallbau das 25. Jubiläum seiner Reprivatisierung und Neugründung im Jahr 1990 feiert.