Starker Punch: Studierende von Medicke treffen Boxweltmeister Henry Maske

Von 27. Oktober 2016News

Am 26.Oktober war Henry Maske, der ehemalige Box-Weltmeister, bei Medicke-Kunde BAUWENS in Köln zu Gast. Im Rahmen des BAUWENS-Förderprogramms „Motivation (Aus-)Bildung“ nahmen zwei Studierende von Medicke an der Diskussionsrunde teil.

Wie im Boxring so im Leben: Wer erfolgreich sein will, braucht den richtigen Punch. Die Gerade mit der Schlaghand ist der wirkungsvollste und oft auch der entscheidende Schlag beim Boxen, weil hier die größte Schlagkraft entfaltet werden kann. Und dabei muss man auch „Raus aus der Deckung“. Unter diesem Motto gestaltete Henry Maske eine Veranstaltung für Auszubildende und Studierende zum Thema: „Wie kommuniziere ich klar und angemessen?“

Anna Klose, Studentin des Bauingenieurwesens (Hochbau), und Michael Schwalbe, Student des Baubetriebsmanagements, waren von der Firma BAUWENS in Köln eingeladen worden. Beide sind Studierende der Studienakademie Glauchau (BA) und absolvieren ihr praktisches Studium im Hause Medicke. Die BAUWENS Unternehmensgruppe ist ein langjähriger Auftraggeber von Medicke. BAUWENS entwickelt, plant und realisiert innovative, schlüsselfertige Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mitgereist waren ebenfalls Geschäftsführer Marcus Medicke und Projektleiter Heiko Gäfke.

Henry Maske war in seiner aktiven Zeit als der „Gentleman-Boxer“ bekannt: einerseits konnte er im Ring hart austeilen, andererseits begeisterte er die Öffentlichkeit mit seiner eloquenten Ausdrucksweise. In der Diskussionsrunde kreisten viele Fragen der jungen Leute um die Themen Zielorientierung und Durchsetzungskraft, gutes Kommunikationsverhalten und Gespür für Menschen, die einem gegenüberstehen.

Henry Maske ließ in seine Antworten seine reiche persönlichen Erfahrungen als Berufssportler und Medienstar einfließen. „Henry Maske ist eine beeindruckende Persönlichkeit. Er bot uns viele Denkanstöße für den beruflichen Weg“, sagte Anna Klose im Anschluss an das Treffen. Geschäftsführer Marcus Medicke erklärte, warum er solche Begegnungen für wertvoll erachtet: „Nachwuchsförderung bei Medicke heißt, jungen Menschen zu helfen, sich Ziele zu setzen und daran zu arbeiten. Dazu gehören natürlich auch Vorbilder, die einen erfolgreichen Weg gegangen sind – sei es in der Wirtschaft oder im Sport.“

Weitere Informationen: www.bauwens.de und www.henrymaske.de

Bild 2: Henry Maske (3.v.l.), Marcus Medicke, Geschäftsführer Medicke Unternehmensgruppe (4.v.l.)  und Dr. Patrick Adenauer, Geschäftsführender Gesellschafter der BAUWENS Unternehmensgruppe (6.v.l.)