Start ins neue Jahr: Medicke beginnt neues Fassadenprojekt in Berlin

Von 16. Januar 2020News

Gleich zu Jahresbeginn startete Medicke mit den vorbereitenden Fassadenarbeiten für das Projekt PANDION The Haus in Berlin. Aufgrund der aktuell erfolgreichen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit am Bauvorhaben DOXX Mainz bat Bauherr PANDION Real Estate die Medicke Gruppe darum, das Bauvorhaben kompetent umzusetzen.

„Wir arbeiten bereits beim Projekt PANDION DOXX in Mainz erfolgreich mit PANDION Real Estate zusammen. Es freut mich, dass wir das Vertrauen erhielten, auch dieses Projekt zu übernehmen. Der Zeitplan ist zwar sehr ambitioniert, aber auf Basis der guten Partnerschaft und unseres Know-hows ist das umsetzbar“, sagte Unternehmer Marcus Medicke nach der Vertragsunterzeichnung. PANDION The Haus befindet sich in der Nürnberger Straße 68 in Berlin, nahe Kurfürstenstraße, Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und Zoologischer Garten. Das neue Wohngebäude mit 65 Eigentumswohnungen im Herzen Berlins schließt eine Baulücke im Straßenzug. Der architektonisch sehr anspruchsvolle Fassadenentwurf stammt aus dem Hause Axthelm Rolvien Architekten in Potsdam, für die Medicke ebenfalls schon eine Gebäudehülle für ein Berliner Wohnhaus realisierte.

Hohe Schallschutzanforderung: Ausführungssicherheit durch Testreihe auf dem Prüfstand
Neben der ambitionierten optischen Gestaltung, so betont Medicke-Projektleiter Ulf Osiecki (Standort Glauchau), seien bei diesem Bauvorhaben „vor allem die hohen Schallschutzanforderungen (Rw,r=46dB) als technische Herausforderung hervorzuheben.“ Mit einer Schallschutzprüfung wolle man das zu erreichende Maximum sicherstellen. „Bis Ende Januar 2020 werden vor der baulichen Ausführung alle relevanten Fassadenbestandteile auf einem Schallschutzprüfstand getestet. Das Prüfstandergebnis wird entsprechend zertifiziert werden“, erläutert Medicke Projektmitarbeiter Jan Rosenberg (Niederlassung Berlin) das weitere Vorgehen. Neben den Ingenieuren und Planern aus Berlin und Glauchau arbeiten auch Projektleiter, Konstrukteure und Monteure vom Medicke-Standort Leipzig an dem Projekt mit.

Fassade mit Komfort und technischen Raffinessen
Der Auftrag umfasst die Herstellung und Errichtung einer hinterlüfteten Blechvorhangfassade. Eine architektonische Besonderheit sind die großflächigen und segelförmig gebogenen Verkleidungen an den Stirnseiten der schachtelartig herausstehenden Erker. Technisch intelligent gelöst ist die Integration einer verdeckt liegenden Fallrohrentwässerung aus den Terrassenflächen. Die Glasausfachungen werden als Pfosten-Riegel-Fassaden, inklusive der absturzsicheren Einsatzelemente aus Drei-Scheiben-Isolierverglasung, realisiert. Sie stellen die Kernelemente für die erhöhten Schallschutzanforderungen (bis zu Rw,r=46dB) dar. Verbaut wird außerdem ein innenliegender elektrischer Blend- und Sonnenschutztextilbehang. Das 8.OG wird mit Hebe-Schiebe-Elementen und Gelenkarmmarkisen ausgestattet, für die Terrassenflächen produziert und liefert Medicke ca. 70 laufende Meter absturzsichernde Ganzglasgeländer. Die Fertigstellung ist bereits für Sommer 2020 vorgesehen.

Auftraggeber/Bauherr: PANDION Real Estate GmbH, Unter den Linden 42, 10117 Berlin, www.pandion.de
Architekt: Axthelm Rolvien Architekten, Stubenrauchstraße 26, 14482 Potsdam, www.axthelm-rolvien.de/
Planung: Axthelm Rolvien Architekten (Architekturausführungsplanung), Medicke Stahl- und Blechtechnik GmbH, Leipzig (Fassadenplanung)
Visualisierung: © PANDION Real Estate GmbH