EINSTIEG. UMSTIEG. AUFSTIEG.

Wir machen alles möglich. Ausgebildete und studierte Fachkräfte aus der Baubranche sind bei uns genauso willkommen wie Berufseinsteiger:innen und Quereinsteiger:innen anderer Branchen, die Fachkräfte für Fassaden werden wollen. Es ist nicht so entscheidend, wo Sie herkommen, was Sie bisher gearbeitet haben.

Entscheidend ist mehr, ob Sie motiviert sind, ob Sie wertvolle Fähigkeiten einbringen können, ob Sie bereit zum Lernen sind, ob Sie unsere Werte teilen. Wir bieten Ihnen einen Arbeitsplatz in einem erfolgreichen Familienunternehmen und in einem tollen Team. Von Ihnen erwarten wir Engagement und Begeistungsfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Teamgeist.

Mitarbeiterin Personal

Sandra Kopecz

Meine erste kaufmännische Ausbildung absolvierte ich in der Nahrungsmittelbranche. Nach neun Jahren Berufspraxis schloss ich eine Weiterbildung zur Kauffrau für Personaldienstleistungen ab. In diesem Fachgebiet wollte ich beruflich neu starten.

Anfang 2020 las ich im Internet, dass Medicke eine Sachbearbeiterin für die Lohnbuchhaltung sucht. Vom Unternehmen hatte ich durch die Erweiterungen schon oft gehört. Stellenbeschreibung und Firmenvorstellung haben mich sofort angesprochen.

Schon beim Vorstellungsgespräch fühlte ich mich wohl, lernte meine zukünftigen Kolleginnen und Kollegen kennen, fand den Arbeitsplatz toll. Mein Bauchgefühl sagte mir: Hier anzufangen, ist der richtige Schritt ist.

Seit März 2020 arbeite ich im Personalbüro in Glauchau und bin für die Lohn- und Gehaltsabrechnung verantwortlich. Meine berufliche Zukunft bei Medicke sehe ich positiv, weil ich hier fachlich und persönlich ein neues Level erreichen kann.

Fachkaefte 2 K 01 SK

Projektleiter

Lucas Abe

Nach dem Abitur erhielt ich ein Stipendium und studierte „Business Adminstration and Management“ in Philadelphia (USA). Zurück in Deutschland schloss ich das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig ab. Über eine Stelle als Werkstudent startete ich als Personalberater ins Berufsleben und qualifizierte mich zum Teamleiter.

Im Dezember 2020 erhielt ich das Angebot, zu Medicke zu wechseln, um mich neuen Herausforderungen zu stellen. Die vorherrschende Firmenkultur als mittelständisches, familiengeführtes und vor allem teamorientiertes Unternehmen empfand ich als attraktiv. Besonders die Möglichkeit, ein wachsendes Unternehmen mitzugestalten und sich gleichzeitig persönlich weiterzuentwickeln, hat mich überzeugt.

Meine Kenntnisse im Umgang mit Menschen, dem Projektmanagement, der Organisation und mein kaufmännisches Verständnis konnte ich von Beginn an gut einbringen. Durch intensives Coaching eines Senior-Projektleiters konnte ich zunächst als Bauleiter meine fachspezifischen Kenntnisse zügig erweitern. Im Anschluss übernahm ich als Projektleiter mein erstes Fassadenprojekt.

Ich freue mich auf meine berufliche Zukunft bei Medicke, weil ich mich hier an der Schnittstelle von technischem und kaufmännischem Bereich verwirklichen kann.

Fachkaefte 2 K 02 LA

Technische Assistentin

Mandy Böhme

Nach meinem Abitur 1999 war ich 14 Monate in den USA als AuPair mit Studienhintergrund Architektur und Kunst. 2006 schloss ich mein Studium als Diplom-Ingenieurin für Hochbau (FH) ab. Bis 2007 arbeitete ich als Technische Zeichnerin in einer Metallbaufirma. Dann wagte ich den Sprung in die Selbstständigkeit und koordinierte Montageleistungen für Fremdfirmen im Fenster- und Fassadenbau.

So kam ich mit Medicke in Kontakt, heuerte zunächst als Freiberufler an. Das Unternehmen bot mir 2013 eine sichere Festanstellung in der Niederlassung Leipzig an. Wir wurden uns schnell einig: Der Wunsch nach langfristiger Personalsicherheit seitens der Firma und der Wunsch nach Jobsicherheit meinerseits passten gut zusammen.

Aufgrund meines privaten Umzuges arbeite ich seit zwei Jahren am Stammsitz in Glauchau als Technische Assistentin. Ich liebe die Vielfalt der Aufgaben und den hohen Qualitätsanspruch an meinen Job. Es ist ein gutes Gefühl, eine persönliche Selbstbestätigung, in einem starken Projektteam am Erfolg von Großobjekten mitzuarbeiten.

Für die Zukunft strebe ich an, mich zur Jungprojektleiterin weiterzuentwickeln. Bodenständiges Leben und langfristige Berufsperspektive – beides kann ich bei Medicke perfekt verbinden.

Fachkaefte 2 K 03 MB

Senior-Projektleiter

Heiko Gäfke

Nach dem Abitur studierte ich von 1987 bis 1992 Maschinenbau in der Fachrichtung Werkzeugmaschinenkonstruktion an der Technischen Universität Chemnitz. Bei mehreren renommierten Metallbaufirmen arbeitete ich in verschiedenen Positionen, z.B. in der Entwicklungsabteilung, Konstruktion, Vorprojektierung, Projektleitung und Technischen Leitung.

Daher war ich schon ein „Vollblutmetallbauer“, als ich vor 15 Jahren zu Medicke nach Glauchau kam. Mich hat das besondere Betriebsklima überzeugt, vor allem die gegenseitige Wertschätzung im Team, der respektvolle und freundliche Umgang miteinander, die Freiheiten im Projektgeschäft.

Ich stieg damals sofort als Projektleiter ein und bin es noch heute. Über die Jahre sind die Projekte in Bauvolumen und technischem Anspruch stark gewachsen. Die persönliche Entwicklung im Beruf war daher immer möglich.

Hier hatte ich auch die Chance, mich als Thermograph zertifizieren zu lassen und auf dem Gebiet der Bauphysik und des Baurechts weiterzubilden. Außerdem absolvierte ich eine Schulung und Prüfung bei der DESAG - Deutsche Sachverständigen Gesellschaft und erhielt die Zulassung als Sachverständiger.

Fachkaefte 2 K 04 HG