Alle Referenzen
JUH1468 Hülsenbeck

Vorhangfassade

Hotelneubau am Hauptbahnhof Leipzig

Betreiber des neuen Hotelkomplexes ist die Hospitality Alliance AG, auch bekannt unter ihrer Marke H-Hotel.com. Der Neubau aus dem Jahr 2019, der sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Hauptbahnhofs Leipzig (Ostseite) befindet, beherbergt zwei Hotels: das Hyperion, ein Midclass-Hotel mit 193 Zimmern, und das H2, ein Budget-Hotel mit 336 Zimmern.


Das Entwurfskonzept stammt von Gerber Architekten aus Dortmund, einem der führenden international tätigen Architekturbüros in Deutschland. Die unterschiedlichen Hotelnutzungen sind in jeweils eigenständig funktionierenden Gebäudeteilen situiert, so die Grundidee von Gerber Architekten, trotzdem vereinen sie sich an ihrer Schnittstelle zu einer Gebäudeskulptur.


Das äußere Erscheinungsbild orientiert sich an der Fassade des denkmalgeschützten Hauptbahnhofs, zum Beispiel durch die vertikal ausgerichtete Fassadengliederung und die Farbstruktur der Fassade. Medicke erhielt von der GP Papenburg Hochbau GmbH Leipzig / Halle, die als Generalunternehmer fungierte, den Auftrag, Fenster, Fassadenelemente und Vorhangfassaden zu fertigen.

Projektpartner

Architekt:

Gerber Architekten, Tönnishof 9-13, 44149 Dortmund, www.gerberarchitekten.de

Auftraggeber:

GP Papenburg Hochbau GmbH, Niederlassung Ost, Nordstraße 21, 04105 Leipzig, www.gp.ag

Bauherr:

S&G Development Partners Objekt Leipzig GmbH, Neumarkt 31, 04109 Leipzig, www.sg-development.de

Betreiber:

Hospitality Alliance AG, Braunser Weg 12, 34454 Bad Arolsen, www.dufehlstuns.de und www.h-hotels.com

Foto:

Jens-Uwe Hülsenbeck, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig, www.sentiments.de

JUH1468 Hülsenbeck
JUH1478 1 Hülsenbeck
Bild 001 1